Montag, 24. September 2018

Einsätze

Motorradunfall Flammried - 20.07.2018

 

Am Samstag, den 20.07.2018 trafen sich einige Aktive der FF Zandt zu einer Monatsübung in Flammried. Doch während des Übungsverlaufes meldeten drei Jugendliche einen Motorradunfall am Ortsausgang Flammried in Richtung Miltach, welchen die Jugendlichen beobachtet hatten.

Der Kommandant der FF Zandt löst die Fahrzeuge Zandt 56/1 und Wolfersdorf 44/1 aus dem Übungsverlauf heraus und fährt unmittelbar die gemeldete Stelle an. Vor Ort finden die Kräfte tatsächlich einen gestürzten Motorradfahrer, welcher am Straßenrand saß und eine stark blutende Nase aufzeigte. ‘‘Florian Zandt 9‘‘ meldete als zuständiger Kommandant den Einsatz bei der Leitstelle Regensburg und forderte für den Verletzen einen Rettungswagen, Notarzt sowie die Polizei an. Die blutende Wunde wurde umgehend verbunden, während die restlichen Kräfte den Brandschutz sicherstellten und eine Komplettsperre der Fahrbahn aufbauten. Das TSF von Wolfersdorf fuhr zur nahegelegenen Kreisstraße CHA 2, um die Rettungskräfte zur Örtlichkeit einzuweisen. Nachdem der Verletzte durch den Rettungsdienst übernommen wurde, veranlasste die Polizei die Beauftragung eines Abschleppunternehmens. Um sicherzustellen, dass keine Flüssigkeiten mehr auslaufen können wurde, nach Absprache mit der Polizei, das Motorrad aus dem Feld geschoben und auf einem festen Untergrund abgestellt. Die Polizei übernahm nach der Abfahrt des Rettungsdienstes die Einsatzstelle und verblieb an der Einsatzstelle bis das Unfallfahrzeug abgeschleppt war, sodass die Kräfte der Feuerwehr sich wieder auf den Weg zurück zur Gemeinschaftsübung machen konnten.