Donnerstag, 23. November 2017

News & Infos

Berufsfeuerwehrtag 2017 - 19.08.2017

 

Am Samstag, den 19.08.2017 hielt die Jugendfeuerwehr Zandt wieder einen Berufsfeuerwehrtag ab. Hierbei beteiligten sich 18 Jugendliche, die an Einsatzübungen sowie Teamspielen teilnehmen durften.

Nachdem alle Teilnehmer in die drei Feuerwehrautos Zandt 43/1, Zandt 41/1 und Zandt 56/1 aufgeteilt wurden, ging um 14:14 Uhr der erste Alarm mit dem Alarmstichwort: „Eingeklemmte Person am Weißgraben 15“.

Die Jugendlichen mussten hierbei eine Person aus einer Grube retten. Nach einer ausführlichen Einsatznachbesprechung konnte nach ca. einer Stunde wieder zum Gerätehaus eingerückt werden. An der Wache zurück wurden Teamspiele abgehalten. Um 15:45 Uhr ging ein Alarm mit dem Alarmstichwort „Person vermisst“. Vor Ort stellte sich noch heraus, dass das Gebäude unter starkem Rauch stand. Hier mussten die Jugendlichen den Gebäudebrand löschen und die Personenrettung durchführen. Nach Einsatzende wurde die Ausrüstung im Gerätehaus wieder einsatztauglich gemacht. Um ca. 17:30 Uhr wurde für alle als kleine Stärkung gegrillt bis um 18:44 Uhr die Alarmglocke zu einer eingeklemmten Person nach Flammried 1 rief. Am Einsatzort angekommen, wurde sofort mit der Befreiung der verletzten Personen begonnen. Hierbei konnten die Jugendlichen zum ersten Mal das Glasmanagement ausprobieren. Um 20:44 Uhr wurde erneut zu einem Verkehrsufall mit eingeklemmter Person in die Chamer Str. 8 gerufen. Um 22:30 Uhr wurden die Jugendlichen zu einer Vermisstensuche mit zwei unauffindbaren Personen gerufen. Das schwierige hierbei war, dass die Lage unklar war und nur das Auto der vermissten Personen am Waldrand im Bereich Nistelberg zu sehen war. Die vermissten Personen konnten innerhalb einer Stunde gefunden werden, sodass um 23:30 Uhr der Berufsfeuerwehrtag beendet werden konnte.

 

Dank gilt hierbei den drei Kommandanten Thomas Zankl, Michael Baumgartner, Martin Holzapfel, sowie den 3. Vorstand Michael Egger und auch Gerätewart Philipp Aschenbrenner für das Fahren zum Einsatzort.