Donnerstag, 23. November 2017

News & Infos

Kinderferienfreizeit der FFW Zandt - 18.08.2017

 

Bereits zum vierten mal in Folge lud die FFW Zandt am Freitag den 18.08.17 wieder zur Ferienfreizeit für Kinder im Alter von 6-12 Jahren ein. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich 37 Kinder am Gerätehaus ein.

Nach einer kurzen Ansprache durch den Jugendwart Schnitzbauer Markus wurden die Kinder in mehrere Gruppen mit jeweils einem erwachsenen Betreuer eingeteilt.

Weiterlesen

Übungsabend elektrische Gerätschaften - 16.08.2017

 

Am Mittwoch den 16.08.17 hielt die FF Zandt einen Übungsabend für alle Aktiven zum Thema elektrische Gerätschaften ab. Schwerpunkt der Veranstaltung war das Inbetriebnehmen der Stromerzeuger sowie das anschließende Bedienen der Werkzeuge und Gerätschaften.

Weiterlesen

Offizielle Übergabe des GW MGH - 05.08.2017

 

Ein ganz besonderes Ereignis für die FFW Zandt war am Samstag, den 05.08.17. Denn es erfolgte beim sog. „Blaulichtempfang‘‘ die offizielle Übergabe des Gerätewagens mit modularem Gerätesatz Hochwasser im Stadtsaal von Mühldorf am Inn. Der GW MGH ist das erste Fahrzeug für die FFW Zandt, welches seitens des Freistaates Bayern für den Katastrophenschutz in Zandt stationiert wurde.

Weiterlesen

2. Dorflauf des FC Zandt - 05.08.2017

 

Ausgerichtet vom FC Zandt fand am Samstag, den 5.8.17 der 2. Zandter Dorflauf statt. Unter den rund 100 Teilnehmern rannten auch sieben Feuerwehr Kameradinnen und Kameraden aus Zandt um ihre persönliche Bestzeit mit. Bei heißem Sommerwetter beteiligte man sich am 10km-, 5km- und am Nordic – Walking - Lauf.

Weiterlesen

3 neue Katastrophenschutzfahrzeuge für den Landkreis - 03.08.2017

 

Richtig was los war in den Morgenstunden des 3. August 2017 am Fuße der Staumauer des Perlsees: Gleich drei neue Katastrophenschutzfahrzeuge wurden von Landrat Franz Löffler offiziell ihrer neuen Bestimmung übergeben. Die Feuerwehren Zandt und Waldmünchen sowie die DLRG Rötz waren mit ihren jeweiligen Bürgermeistern angereist, um die Fahrzeuge in Empfang zu nehmen und sich ein Bild von der technischen Ausstattung zu machen. Ab sofort kann daher regional und überregional noch besser Hilfe bei Hochwasserlagen geleistet werden.

Weiterlesen