Einsätze

Dachstuhlbrand Wohnhaus Ortsmitte Zandt - 20.05.2023

 

Gemäß Alarmierung nach „Brand B 3 Person, Dachstuhlbrand eines Wohnhauses“ wird die FF Zandt am 20.05.2023 gemeinsam mit den Wehren Wolfersdorf, Harrling, Miltach und Cham gegen 14:50 Uhr alarmiert. Das erst eintreffende Fahrzeug FL Zandt 43/1 stellt fest, dass es sich um einen offenen Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in der Kötztinger Straße handelt. Sofort wird ein erster Löschangriff mittels Schnellangriff und weiteren C Rohren gestartet, um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern.

Bei der Erkundung wird überdies festgestellt, dass sich das Feuer bereits auf das 1 OG des Gebäudes ausgebreitet hat und rasch ein Innenangriff unternommen werden muss. Während FL Zandt 43/1 sofort Atemschutzträger hierfür ausrüsten lässt, unterstütz das ebenfalls bereits eingetroffene TLF 3000 der FF Zandt bei der Brandbekämpfung und stellt Löschwasser für den Innenangriff zur Verfügung. Im weiteren Einsatzverlauf werden zudem gemeinsam mit dem MZF der FF Zandt Atemschutzträger abgestellt. Die Besatzung von FL Zandt 56/1 nimmt auf Anweisung der Einsatzleitung die Tragkraftspritzte in Betrieb, und baut eine erste stabile Wasserversorgung vom nahegelegenen Löschweiher gemeinsam mit der FF Wolfersdorf auf.

Die FF Harrling übernimmt den Aufbau einer zweiten Leitung vom Schlossweiher, diese wird jedoch nicht mehr benötigt. Die Fahrzeuge der FF Miltach, FL Miltach 40/1 und FL Miltach 21/1 bauen auf Anweisung von FL Zandt 1 eine Riegelstellung zu den umliegenden Gebäuden auf und unterstützen die FF Zandt ebenfalls mit Atemschutzträgern beim Innenangriff. Zudem werden durch die Kräfte aus Miltach zur Entrauchung zwei Überdrucklüfter eingesetzt.

Die von der Feuerwache Cham angerückten Fahrzeuge FL Cham 30/1, FL Cham 23/1 und FL Cham 14/1 erhalten den Auftrag, mittels Drehleiter die Dachhaut zu öffnen und weitere Glutnester ausfindig zu machen und abzulöschen. Nach gut einer halben Stunde kann „Feuer in Gewalt“ gemeldet werden und mit den Nachlöscharbeiten begonnen werden. Insgesamt ist de FF Zandt mit 28 Aktiven rund 2,5 Stunden im Einsatz, ehe das letzte Fahrzeug von der Einsatzstelle abrücken kann. In Absprache mit den Führungskräften FL Cham 3 und FL Cham 4/1 wird vereinbart, in den späten Abendstunden noch eine Brandnachschau durchzuführen.